Sitemap & Kontakt

Zurück


24.09.2013

Die Klasse 9 a fuhr am 24.09.2013 nach Schweinfurt und besuchte die Bayerische Landesausstellung:

Main und Meer

 
Die Klasse 9 a besuchte am Dienstag den 24.09.2013 mit Frau Zinkl und der Praktikantin Frau Hufnagel die Ausstellung Main und Meer. In der Ausstellung ging es um Hochwasser früher und heute. Über Autos, Leichen, Fahrräder und andere Gegendstände, die im Main gefunden wurden und heute noch gefunden werden und um das Flösen.
Um das Hochwasser für die Besucher bildlich darzustellen, gab es ein Modell, an dem man sehen konnte, wie es sich über viele Dörfer und Städte ausbreiten kann. Über das Schiff "München" wurde uns erzählt, das es auf dem Weg zwischen Amerika und Europa von einer 30 Meter hohen "Monsterwelle" überrascht wurde und unterging. Bis heute gibt es keine Spur von der "München". Es gab noch viele weitere interessante Sachen zu entdecken. Die Führung dauerte 90 Minuten. Anschließend durften wir in vierer Gruppen noch eineinhalb Stunden in die Stadt. Danach fuhren wir zurück nach Volkach.
 


Christine Hillmann und Lena Niedermeyer,  9 ahe Landesausstellung: 

Wandertag

Am Dienstag, den 24.09.2013 machten wir, die beiden siebten Klassen, einen Ausflug zur Ausstellung Main und Meer in Schweinfurt. Um 8.30  Uhr fuhr der Bus direkt vom Busbahnhof ab und nach einer halben Stunde Fahrt  kamen wir dann endlich an. Als erstes wurde uns erlaubt, in der Altstadt ein bisschen  bummeln zu gehen. Das machte uns auch richtig viel Spaß. Um 10.00 Uhr begann dann auch schon die Führung durch die Ausstellung für die Klasse 7b. Um 11.00 Uhr war es dann auch soweit für die 7a. Eine nette Dame erzählte viele Dinge  z.B über die Wasserverschmutzung und wir Schüler hörten natürlich gespannt zu. Wir durften viele Sachen selbst ausprobieren z.B. große Kräne die aussehen wie Hamsterräder die man heute noch besichtigen kann. Wir Schüler durften  auch schwierige Aufgaben lösen und von Station zu Station wurde unsere Neugier immer mehr geweckt. Wir erfuhren interessante Themen wie z.B. welche Dörfer und Städte um den Main herum liegen. und vieles mehr. Auch schöne Bilder und Ausstellungsstücke gab es zu sehen, sowie Filme, nachgestellte Abbildungen und Texte, die uns gut informierten. Es gab auch viele Bildschirme, auf denen man aussuchen konnte, über was man mehr erfahren möchte. Am besten haben uns die großen Modelle von zum Beispiel Schiffen und Tieren,  die im Main leben, gefallen. Am Ende der Ausstellung wussten wir genauestens über Main und Meer bescheid und fuhren schlauer als davor wieder nach Hause.

Luisa H., Leonie K., 7 b



Zurück