Sitemap & Kontakt

Zurück

5 b feiert Fasching


24.02.2013

„Frau Hertle, kommen Sie eigentlich auch verkleidet in die Schule?“, wurde ich am vorletzten Schultag vor den Faschingsferien nachmittags in der OGS von Jana aus der 5b gefragt. Schnell lautete meine Antwort augenzwinkernd: „Na klar, aber nur wenn ihr auch ALLE mitmacht und sich wirklich jede verkleidet, die gerne möchte.“ „Das machen wir!“, kam es entschieden gut gelaunt zurück und ich glaubte nicht im Traum daran, dass die paar begeisterten Mädchen ihre spontane Idee so verbissen weiter verfolgen würden und immer mehr Mitstreiter gewonnen werden konnten. Die Euphorie war kaum noch zu bremsen, für Hausaufgaben kein Kopf frei. Auch mein Einwand, dass wohl kaum jede Schülerin so kurzentschlossen überhaupt benachrichtigt werden könne, schreckte die Initiatorinnen kein bisschen ab. Und plötzlich waren dann doch wieder logisches Denken und mathematische Überlegungen möglich- die Lösung gefunden: „Wir machen eine Telefonliste und jede von uns ruft zwei oder drei Klassenkameradinnen an-die müssen einfach mitmachen!“, beschlossen sie. Gesagt-getan. Schon flatterten kleine Brief-Schnipsel durch die Runde, auf denen der Empfänger seine Anruf-Hausaufgaben-Namen fand. Insgeheim war ich beeindruckt und meine Hoffnung schwand, dass die ganze Aktion aus mangelnder Beteiligung ins Wasser fallen könnte. So schlüpfte schließlich auch ich in mein Faschingskostüm und betrat am folgenden Tag zur ersten Stunde weniger als Lehrer sondern vielmehr als Vampir das Klassenzimmer der 5b. Mit einem dreifach donnernden Volkach-HELAU, Mädchenrealschule-HELAU, 5b-HELAU begrüßte ich die wilde Meute und hielt den Beweis, dass wirklich jede Schülerin bei der Narretei mit von der Partie war auf Fotos fest, denn das war nun wirklich keine alltägliche Unterrichtsstunde.

Text und Bilder: Frau Kerstin Hertle
          
          

 



Zurück