Sitemap & Kontakt

News

Zurück

Zeitzeugenbesuch in der 10 C


13.04.2018

Am Freitag vor den Faschingsferien besuchte Frau Lidwina Böhnlein, die Großmutter von Rebecca Schulze, die Klasse 10 C. Frau Böhnlein wurde 1932 geboren und lebt in Lülsfeld.
Im Rahmen des Geschichtsunterrichts erzählte die Zeitzeugin Interessantes aus ihrem Leben. So ließ sie uns daran teilhaben, wie ihre Schulzeit während des Nationalsozialismus in ihrer Heimat verlief, aber auch wie das Leben als Jugendliche in dieser Zeit der Entbehrung war. „Zum Schminken gab‘s nix, aber wir sind gerne mit der Landjugend nach Gerolzhofen zum Tanzen gegangen.“ In ihre Erzählung ließ Frau Böhnlein immer wieder familiäre Erlebnisse einfließen, sodass das Erzählte für die Schülerinnen besser vorstellbar war. Sie berichtete uns, dass aus ihrer Familie glücklicherweise niemand zum Kriegsdienst eingezogen wurde, lediglich ein Pferd aus ihrem landwirtschaftlichen Betrieb musste Kriegsdienst leisten. Die Zeitzeugin hatte auch Anschauungsmaterial dabei. So konnten die Mädchen ein Stück einer Bombe, die in der Nähe Lülsfelds auf einem Acker abgeworfen wurde, ebenso wie einige Fotos, die Frau Böhnlein aus der Zeit ihrer Jugend mitgebracht hatte, bestaunen. Außerdem wurde das Thema Flüchtlinge angesprochen. Neu war für die Schülerinnen, dass bereits während des Kriegs Menschen aus großen Städten, z. B. dem Ruhrgebiet, flohen und auf dem Land Unterschlupf suchten. Zu einer Familie aus Düsseldorf, die bei Böhnleins während dieser Zeit unterkam, pflegen sie bis heute Kontakt. 
 
Zum Abschied sang die gut gelaunte Dame, die lange im Chor gesungen und Theater gespielt hat, noch ein Ständchen für die Mädchen.
 
 
„Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute, Gottes Segen und bedanken uns herzlich für den Besuch sowie die Bereitschaft, Ihre Erfahrungen so offen mit uns zu teilen. Ebenso ein herzliches Vergelt´s Gott für das schöne Geschenk, welches Sie für die Klasse 10 C selbst gehäkelt haben.“
 
 
 
 
Text und Foto: Frau Kerstin Page
 
 
 
 


Zurück