Sitemap & Kontakt

Zurück

Feierliche Zertifikatsübergabe des FESJ


20.07.2014

Feierliche Zertifikatsübergabe des FESJ
"Ein vielfältiges Geben, aber auch ein Nehmen"



23 Schülerinnen der Mädchenrealschule der Dillinger Franziskanerinnen nahmen bei der feierlichen Zertifikatsübergabe im Rahmen des Freiwillig engagierten Schuljahres (FESJ) am 17.07.2014 in der Richard-Rother-Realschule in Kitzingen ihre Urkunden stolz entgegen. Stellvertretender Landrat Robert Finster würdigte die engagierten Schülerinnen (und Schüler) für ihren Einsatz in den unterschiedlichsten Einrichtungen wie Seniorenheimen, Tagespflege, Kinderhorte, Mittagsbetreuungen, Kindergärten, der Freiwilligen Feuerwehr sowie Sportvereinen u.v.m., in denen sie im Laufe des vergangenen Schuljahres mindestens 70 Stunden in ihrem Ehrenamt tätig waren.
Herr Finster dankte in erster Linie den ehrenamtlich tätigen Jugendlichen, die durch ihr außergewöhnliches Engagement vor allem als Vorbild für andere dienen. Er lobte: "Ihr habt eure Freizeit eingesetzt zum Wohle der Mitmenschen! Dabei konntet ihr auch Kompetenzen außerhalb der Schule trainieren, die später wichtig sind: Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Durchhaltevermögen."
Julia, die ihren Dienst in einem Seniorenheim absolvierte, fügte hinzu: "Ich habe viel gelernt, aber am schönsten war, dass die Bewohner sich immer so freuten, wenn man ihnen nur zuhörte oder ihnen bei Kleinigkeiten half."
Außerdem sprach der stellvertretende Landrat seinen Dank der Organisatorin des Projekts, Frau Sandra Hahn vom WirKT Koordinationszentrum Bürgerschaftliches Engagement des Landkreises KT, und allen Lehrkräften, die dieses Projekt mit eigener Überzeugung tatkräftig unterstützen, aus.
Frau Hahn unterstrich, dass von den drei beteiligten Schulen, darunter die MRS Volkach mit immerhin 23 Mädchen, insgesamt 59 Teilnehmer 4.200 Stunden dem Landkreis in ehrenamtlicher Tätigkeit geschenkt haben. Eine wahrhaft anerkennenswerte Leistung. Deshalb freuen wir Lehrkräfte uns, wenn auch im kommenden Schuljahr wieder Mädchen im Rahmen des "Erzählcafés im Altenheim", unserer OGS oder anderer sozialer Einrichtungen ehrenamtlich tätig werden.


Text und Foto: Frau Kerstin Petz, RSKin i. K.

 



Zurück