Sitemap & Kontakt

Zurück

Welttag des Buches


30.04.2015

Welttag des Buches – dieses Mal mit der Stadtbücherei Volkach
So wie am Muttertag Kinder mit Blumen und kleinen Geschenken ihre Mütter würdigen, wurde am 23. April, dem Welttag des Buches, auch in Volkach auf die Bedeutung des Buches in der Informationsgesellschaft hingewiesen. Die Idee zu diesem Welttag geht auf eine katalanische Tradition zurück, denn dort werden seit den 20er Jahren am 23. April, dem Sankt-Jordi Tag, Bücher und Rosen verschenkt. So machten sich auch 48 Schülerinnen der 5. Jahrgangsstufe der Mädchen-realschule der Dillinger Franziskanerinnen aus Volkach, gemeinsam mit den Lehrerinnen Frau Kerstin Hertle und Frau Kerstin Petz sowie dem Inhaber des Bücherkabinetts, Herrn Thomas Hagemeier, am Freitag, 24.04.2015 auf den Weg Richtung Stadtbücherei. Nachdem Frau Claudia Binzenhöfer kurz über die Stadtbücherei informierte, durften die jungen Leserinnen mit Rätselblatt und Stift bewaffnet zu einer Abenteuer-Schnitzeljagd losstürmen, wo sie an verschiedenen Stationen Fragen rund um die Krokodilbande beantworten mussten. Zuvor nahmen sie aber noch dankend das Buchgeschenk "Ich schenk dir eine Geschichte – Die Krokodilbande in geheimer Mission" entgegen, das jedes Mädchen vom Chef des Bücherkabinetts persönlich überreicht bekam. Mit großem Applaus bedankten sich die Leseratten und zeigten so die Wertschätzung für denjenigen, der ihnen ein Buch schenkte, so wie es schon der alte Brauch aus Katalonien zum Ziel hatte. "Fangen wir gleich nach der Schnitzeljagd im Unterricht mit dem Lesen an?", fragte ungeduldig die kleine Lena ihre Deutschlehrerin, was beweist, dass die Freude am Lesen bei den Jugendlichen doch noch gegenwärtig ist. Mit einem Lächeln baten die beiden Lehrerinnen um noch etwas Geduld bei ihren Schülerinnen und freuten sich, dass sie, initiiert vom Bücherkabinett und unterstützt von der Stadtbücherei sowie den Förderern Stiftung Lesen, den Kultusministerien der Länder und vielen mehr, Leseförderung betreiben konnten. 
 

     
 
Text: Frau Kerstin Petz (MRSVO)
Fotos: Frau Claudia Binzenhöfer/Frau Kerstin Petz
 


Zurück