Sitemap & Kontakt

News

Zurück

Theaterworkshop 2018


09.05.2018

     

Am Dienstag, den 01.05.2018 startete unser diesjähriger Workshop in das Montanahaus nach Bamberg. Ziemlich ausgeschlafen trafen wir uns in Seligenstadt am Bahnhof, um dann gegen 11:20 Uhr mit dem Zug unseren Workshop zu beginnen. Im Zug bekamen wir dann eine weniger schöne Nachricht, nämlich, dass der Zug nur bis Haßfurt fährt, da ein Unfall auf den Gleisen passiert war. Das bedeutete, dass wir dort in einen völlig überfüllten Bus als Schienenersatz einsteigen mussten. Dieser fuhr wiederum nur nach Zeil, wo wir noch eine Stunde auf den Zug nach Bamberg warteten.

 

Endlich am Ziel angekommen fuhren wir mit dem Bus zum Montanahaus, wo Sr. Inge, die wie in den letzten Jahren mit dabei war, schon auf uns wartete. Das Mittagessen war bereits für uns angerichtet und wir stürzten uns sehr hungrig auf das Schnitzel mit Pommes. Mit vollem Bauch hatten wir noch zehn Minuten Zeit, unsere Betten zu beziehen und uns kurz einzurichten. Danach fingen wir sofort zu spielen an. Durch die Verspätung fiel auch der Imbiss aus und so probten wir bis zum Abendessen, natürlich mit kurzen Pausen zwischendurch. Als wir gegessen hatten, ging es mit der Ausarbeitung einzelner Szenen bis 21:00 Uhr weiter und danach durften wir dann in unsere wohlverdiente Freizeit. Nach ein paar, wieder gelungenen, Streichen an Frau Plutz und Besuchen der Zimmernachbarn, fielen wir gegen 23:00 Uhr alle sehr erschöpft in unsere Betten.

 

Den nächsten Tag, Mittwoch, den 02.05.2018, starteten wir alle etwas müde, aber doch erholt, mit einem leckeren Frühstück. Gut gelaunt begannen wir die einzelnen Szenen bis zum Mittagessen zu proben. Beim Essen beeilten wir uns alle sehr, da wir danach in die Stadt aufbrechen durften. Voller Freude traten wir den Weg in die Bamberger Altstadt an. Mit vollen Tüten und alle glücklich machten wir uns nach knapp zwei Stunden wieder auf den Heimweg und nutzten dabei den Bus, da wir ziemlich erschöpft vom Laufen und Shoppen in den Geschäften waren. Als wir ankamen, durften wir sofort hinunter zum Imbiss, um Kaffee oder Kaba zu trinken und Kuchen zu essen. Danach hatten wir kurz Pause, bis wir dann nach einer halben Stunde weiterspielten. Als Belohnung für unsere Arbeit schauten wir nach dem Abendessen den Film „Der Herr der Diebe“ an, was für uns alle sehr schön war, da wir selber sehen konnten, wie unsere Rollen im Film dargestellt wurden. Nach unserem „Kinoabend“ hatten wir noch eine Stunde Freizeit, bis wir dann alle um ca. 23:00 Uhr schlafen gingen.

 

Am letzten Tag, Donnerstag, den 03.05.2018, begann der Tag wieder um 08:00 Uhr mit dem Frühstück. Nach dem Essen hieß es, Betten abziehen und Zimmer sauber machen. Nachdem alle ihre Koffer gepackt hatten, gingen wir in den großen Raum, um dort das ganze Stück mit Kostümen durchzuproben. Um 11:00 Uhr hieß es dann, alles zusammenpacken und Sr. Inge ins Auto laden, denn sie fuhr wieder nach Volkach. Wir jedoch hatten jetzt Freizeit bis 13:00 Uhr, in der wir zu Mittag aßen und den Sonnenschein draußen vor dem Haus genossen, bis wir danach das alles nochmals durchprobten. Nach dem Imbiss klärten wir ein paar organisatorische Dinge, jeder gab ein kurzes Feedback über den Aufenthalt und Frau Plutz eine Rückmeldung, wie sie uns bei den Proben erlebt hat. Um 16:45 Uhr machten wir uns auf dem Weg zum Zug und um 17:41 Uhr hieß es „Goodbye Bamberg“.

 

 

Bamberg, 3. Mai 2018

Text: Emily Hammer, 9a

Fotos: Frau Sigrid Plutz

 

 

 

 



Zurück