Schulchronik

1856 übernahmen die Franziskanerinnen vom Mutterhaus in Dillingen/Donau zwei Schulstellen an der Volksschule in Volkach.
1860 entstand nach Wunsch der Regierung ein Institut, in dem Mädchen Ausbildung in allen schulischen und  hauswirtschaftlichen Fächern erhielten.
1906 erbaute das Kloster ein eigenes Schul- und Internatsgebäude
1913 errichtete man die 3-stufige Mädchenmittelschule
1941 wurde sie vom Hitlerregime geschlossen
1945 wurde sie wieder eröffnet
1948 wohnten bereits 126 Schülerinnen im Internat
1952 übernahm Sr. Calasanzia die Schulleitung
1960 wurde aus der 3- die 4-stufige Mittelschule
1965 wurde sie in "Realschule" umbenannt
1973 übernahm Sr. Rosa die Schulleitung
1979 folgte Sr. Uta als Schulleiterin
1985 bezogen wir die neue Turnhalle, den Informatik-, den Mehrzweckraum und die Bibliothek
1997/98 wurde das aufgelöste Internat umgebaut und die neu entstandenen Fachräume wurden bezogen.
1998/99 folgte Sr. Inge als Schulleiterin
2000 beginnt die 6-stufige Realschule
2006 150-Jahr-Feier des Klosters in Volkach
2012/13 folgte Frau Doris Roth als Schulleiterin
2016/17 besuchen 334 Mädchen die MRS

Sr. Inge Höning