Sitemap & Kontakt

News

Zurück

Naturwissenschaftliches Experimentieren als neues Unterrichtsfach


09.03.2018


     

     
     
 
 
Naturwissenschaftliches Experimentieren als neues Unterrichtsfach an der Mädchenrealschule
In diesem Schuljahr durften unsere Schülerinnen der fünften Klassen erstmals am Unterricht in einem neuen Fach teilnehmen. Gemeinsam mit ihrer Biologielehrerin Frau Hauck konnten sie mit Hilfe einfacher Experimente naturwissenschaftliche Fragen bearbeiten und beantworten.
Da im neuen Lehrplan einerseits mehr Wert auf logisches vernetztes Denken, sowie Lernen an Hand von Modellen und Experimenten gefordert ist, aber andererseits nicht mehr Zeit als zweimal 45 Minuten zur Verfügung stehen, in denen neben der Erfüllung des Lehrplans auch Wissen abgeprüft werden muss, haben sich die Biologiefachschaft zusammen mit der Schulleitung und dem Träger unserer Schule entschlossen, das Fach „Naturwissenschaftliches Experimentieren“ als zusätzliches Fach anzubieten.
Mit diesem Fach sollen spielerisch, mit Freude und Kreativität das Interesse an den Naturwissenschaften geweckt werden und auch fächerübergreifende Kompetenzen erworben werden. 
Das Konzept des Unterrichts besteht darin, durch selbstständiges Experimentieren, also dem Durchführen von Versuchen und dem Protokollieren dieser praktischen Arbeiten, Kompetenzen wie logisches Denken, verantwortungsbewusstes Arbeiten, das Treffen von Entscheidungen und Sorgfalt zu trainieren. Da die Mädchen in der Regel zu zweit oder manchmal auch zu dritt oder viert zusammenarbeiten, kommt dabei auch das Training der Teamfähigkeit nicht zu kurz. Diese Fähigkeiten, die hier spielerisch geübt werden, sind sowohl für die gesamte Realschulzeit, als auch für die spätere Ausbildung nützlich.
Derzeit findet der Unterricht einmal wöchentlich am Vormittag statt. In den ersten Stunden schaffte zunächst das Thema Sicherheit beim Experimentieren die Grundvoraussetzung für naturwissenschaftliches Arbeiten. Im Anschluss lernten die Mädchen die verschiedenen Arbeitsmaterialien und Laborgeräte kennen um Arbeitsanleitungen ausführen zu können. Dann ging es an die ersten Experimente. Die Schülerinnen bekamen eine Fragestellung, z. B. „Lässt Wasser Salz verschwinden?“ oder „Wann können Eier schwimmen?“ sowie eine Arbeitsanleitung an die Hand und durften starten.
So konnten im Unterricht bereits viele spannende Fragen bearbeitet und auch naturwissenschaftliche Zusammenhänge erforscht werden.
Themengebiete sind vor allem die naturwissenschaftliche Betrachtung der vier Elemente Wasser, Luft, Erde und Feuer sowie die durch sie gestalteten verschiedenen Lebensräume für Pflanzen und Tiere. 
 
 
Text: Frau Dr. A. Hauck
Fotos: Frau Edith Pfrang u. Frau Dr. A. Hauck
 


Zurück