Sitemap & Kontakt

News

Zurück

MOTTO-WOCHE 2018 (5. Februar – 9. Februar)


20.02.2018

19 Bilder in der Galerie "2017-18 SMV Fasching Mottowoche" vorhanden.

Mottowoche
 
Helau!!! Die fünfte Jahreszeit hat nun endlich auch uns in der Schule erreicht. Wie im letzten Jahr gestaltete die SMV auch diesmal die Faschingszeit bunt. Mottowoche war angesagt!
Für einen angenehmeren Start in die letzte Schulwoche vor den Faschingsferien kamen alle in Jogginghosen zum Unterricht. Auch die Lehrer machten natürlich mit.
Am nächsten Tag stand „bad taste“ auf dem Stundenplan. Nur wenige der Schülerinnen trauten sich in schlechter Kleiderkombi zur Schule. Als wir Herrn Baur auf der Treppe begegneten, bestätigte er uns unseren grauenvollen Kleidergeschmack. An diesem Tag freuten wir uns über dieses „Kompliment“. Für Herrn Jaklin, als treuer FC Bayern-Fan, war das BVB-Trikot, welches er trug, schon schlechter Geschmack genug. 
Den darauf folgenden Tag gestalteten wir im Bayerischen Stil. Wir hatten die Wahl in Dirndl, Lederhose oder Bayern-Trikot zu kommen. In der Pause verkauften wir Mädels von der SMV Weißwürste und Brezeln, welche mit großer Begeisterung gekauft und gegessen wurden. 
„Overdressed“ war das Motto am Donnerstag. Wir suchten unsere besten Klamotten aus dem Schrank und kamen gut gestylt in den Unterricht. Passend dazu trugen Herr Jaklin und Herr Richter ihre Anzüge und die ein oder andere Lehrerin ein hübsches Sommerkleid. Der letzte Schultag begann und beim Betreten der Schule kam uns schon eine ganze Horde Einhörner entgegen. In der Pause schallte die Partymusik aus der Turnhalle und Cheerleader, Tinderprofile, Ärzte und andere Kostüme machten gute Stimmung. Auch die Lehrer waren schön verkleidet und feierten mit uns. Wer eine kurze Verschnaufpause brauchte, konnte sich einen Krapfen als Zwischensnack kaufen. 
Der Schulgong ertönte – jeder schnappte sich seine Tasche und ging gut gelaunt in die Ferien. Eine spaßige Woche war zu Ende und manche wissen jetzt schon, mit welchem Kostüm sie im nächsten Jahr kommen werden.
 
 
Text: Hannah Dahm, 8 a
Fotos: MRSV
 

 



Zurück