Sitemap & Kontakt

News

Zurück

Die Theatergruppe der Mädchenrealschule präsentierte am 6. und 7. April ihr diesjähriges Theaterstück „Vampire auf Schloss Königstein“


17.04.2017

„Katharina hat Zahnschmerzen“

 

     

 

Was tun, wenn man vier Monate zu spät aufwacht und sich herausstellt, dass alle um einen herum Vegetarier geworden sind?

Für die Vampire Worador, Emilia und Katharina, alle drei allergisch gegen jede Art von Gemüse, ist guter Rat teuer, zumal Katharina wieder einmal unter fürchterlichen Zahnschmerzen leidet und gar nicht beißen kann. Um für ihre neue Urlauberin attraktiv zu sein, entscheidet sich die neue Bewohnerin des heruntergekommenen Schlosses, Lady Rose von Rittersporn, doch kurzerhand den Besitz in ein vege­tarisches „Abenteuerschlosshotel“ umzufunktionieren, was ihre Kinder John und Paris nicht gerade zu Begeisterungsstürme hinreißen lässt. 

Der einzige, der noch genießbar für unsere Vampire wäre, ist ausgerechnet ein Geisterjäger!

 

Flott, mit viel Freude an den Details setzten die zehn Spielerinnen der Mädchen­realschule das lustige Vampirstück um und gaben den Personen ein unverwechsel­bares Profil. So unterstrich die Lady immer wieder ihre adelige Abstammung und die jammernde Katharina ging Worador und besonders Emilia ganz gehörig auf die Nerven, was sich deutlich im Mienenspiel und Ton ausdrückte. John wurde als „motziger“, aber „cooler“ Sohn gekonnt gespielt, so dass Besucher der Abendvor­stellung fragten, ob die Mädchenrealschule sich jetzt einen Jungen ausgeliehen hätte und Johann, alias Hans-Dieter, der Vampirjäger, sinnierte über sein „tragisches“ Leben. Auch die Besucherinnen Birgit Schumann und Victoria Zwiebel sowie Paris als zickiger Teenager überzeugten in ihren Rollen und die beiden Schülerinnen an der Technik setzten mit Beleuchtung und Sound zusätzliche Effekte, so dass das Publikum in der Abendvorstellung am 6. April alle Akteure mit lang anhaltendem Beifall belohnte.

Restlos begeistert waren die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Volkach, die am nächsten Tag die Aufführung besuchten. „Das war geil.“, kommentierte Jannik aus der 4. Klasse, „Das würde ich mir noch einmal anschauen!“

Es spielten aus der 8 b Célina Michelle Ehrler und Johanna Schreiber; aus der 8 a Antonia Bachmann, Johanna Baumann, Emily Hammer und Verena Schöderlein; aus der 7 a Antonia Braun und Angelina Seiler; aus der  6 b Mia Baumann und Aylin Bluhm;


       

 

Technik: Ronja Lohmann (8 a) und Julia Lindner (6 a)

Regie: Frau Sigrid Plutz
Text: Frau Sigrid Plutz
Foto: Frau Kerstin Petz                                                                           

 



Zurück