Sitemap & Kontakt

News

Zurück

Kaffeeduft über der Mainbrücke


22.06.2017

 
 

4 Bilder in der Galerie "2016-17 Kaffeeduft" vorhanden.

Am letzten Schultag vor den Pfingstferien war für die Klasse 8a der Mädchenrealschule Volkach eine Exkursion ins „Meecafe“ geplant. Ausgerüstet mit einigem Grundwissen über die Kaffeepflanze, ihre Anbaubedingungen und die Anbauländer machten wir uns froh gelaunt auf den Weg nach Astheim.
Schon beim Näherkommen an die neue Mainbrücke zog uns ein herrlicher Duft von frisch geröstetem Kaffee entgegen. Herr Jochen Mölter, der Besitzer der Anlage, begrüßte die Schülerinnen herzlich und lud zu einer Führung ein. Während eine Gruppe im gemütlichen Kaffee wohlschmeckenden Quittensaft verkostete, folgten die anderen Mädchen Herrn Mölter in den Keller des Gebäudes. Dort befindet sich das Herzstück der Kaffeerösterei. Direkt vor dem Ofen erläuterte der Fachmann den Röstvorgang, ging auf den sensiblen Umgang mit den Bohnen während der Verarbeitung ein. Viel Erfahrung und ein guter Geruchssinn machen ein gutes Gelingen des Endproduktes aus. Ein besonderes Anliegen von Herrn Mölter ist der faire Handel des Rohkaffees. Aus dem Erdkundeunterricht wussten die Schülerinnen bereits, wie wichtig es ist, Kleinbauern für ihre Ware gut zu bezahlen, damit sie ihre Familien ernähren können.
 
Interessant war auch der Vergleich zwischen der Herstellung von Röstkaffee in einer Manufaktur und industriell gefertigter Ware. Während des gesamten Röstvorgangs, den Herr Mölter sorgsam überwachte, gab er den Schülerinnen viele Infos, ließ die Bohnen vergleichen, kommentierte die unterschiedlichen Gerüche und präsentierte den fertig gerösteten Kaffee. Beim Beantworten der Fragen spürte man das Engagement und die Erfahrung für sein Produkt.
 
Mit vielen gesammelten Eindrücken und einigen Kostproben für zu Hause ging dieser sehr praxisbezogene Unterricht zu Ende.
 
 
Text: Frau Uschi Gremler
Foto: Frau Uschi Gremler
 

 

 



Zurück