Sitemap & Kontakt

Zurück

Jugendkreistag


06.03.2015

Jugendkreistag - Toleranz gegenüber Flüchtlingen!
 
„Flüchtlinge – Hilfe, (wenn) sie kommen!“, lautete das Thema, das die Zehntklässlerinnen der Mädchenrealschule Volkach im Jugendkreistag 2015 vorgestellt hatten. Zusammen mit Frau Christine Leibold, Sozialkundelehrerin und Leiterin des Projekts, erarbeiteten die Schülerinnen aus den Klassen 10 b und c das Thema in vielerlei Bereichen aus. Darunter z. B. die Hauptherkunftsländer, die Geschichte: Hamids Weg, ein Flüchtling aus Libyen, und die Forderungen, die sie vor dem Jugendkreistag stellen wollten.
Doch warum gerade dieses Thema? „Weil es aktuell ist“, meinte eine Schülerin der 10 c, „Das Thema betrifft uns alle“, eine andere.
Derzeit sind ca. 51,2 Millionen Menschen auf der Flucht, wovon 3,4 % nach Deutschland kommen. Viele fliehen aus Angst, weil in ihrer Heimat Krieg herrscht oder weil sie wegen ihrer Meinung verfolgt werden. In Deutschland angekommen, werden sie mit vielen Vorurteilen empfangen, die teilweise ihr Leben weiterhin erschweren. „Mehr Toleranz gegenüber Flüchtlingen! Wir möchten etwas verändern, deshalb wollen wir in den Jugendkreistag gehen und unsere eigene Meinung vertreten.“ Die Schülerinnen packten die Aufgabe mit Interesse und Engagement an, das sich deutlich sehen ließ. Am 25.02.2015 fuhren die Mädchen dann in den Jugendkreistag nach Kitzingen, um ihre Arbeit vorzustellen. Weitere Schulen aus dem Landkreis Kitzingen waren ebenfalls anwesend und vertraten ihre Ansichten. Trotz der gleichen Aufgabenstellung glich kein einziger Vortrag dem Anderen. Wo eine Gruppe besonders über die Flucht und den Asylantrag debattierte, stellte eine andere Schule ein Projekt vor, mit dem die Integration der Flüchtlinge erfolgreicher verlaufen könne. Mithilfe der Landrätin Frau Tamara Bischof wurde eine Diskussion bezüglich des Themas geführt und die Anträge der einzelnen Schulen gesammelt. Bei der Abstimmung durch den Jugendkreistag, ob die Vorschläge angenommen oder abgelehnt werden, war die Mehrheit dafür, dass die Forderung der Mädchenrealschule Volkach angenommen wird. Somit war der Aufwand der Schülerinnen, Frau Leibolds und deren Vertretung, Frau Doris Roth, ein voller Erfolg.
 
    
 
Text: Christin Ruck, 10 c
Bild: Frau Doris Roth 
 


Zurück