Sitemap & Kontakt

News

Zurück

"Iller, Lech, Isar, Inn ..."


13.03.2018

"Iller, Lech, Isar, Inn ..."
 
Richtig! Dies alles sind, nach einer alten Eselsbrücke aus Omas Zeiten, Nebenflüsse der Donau. 
Mit diesem Wissen war ein Punkt im diesjährigen Diercke Geographiewettbewerb schon erreicht. Allerdings erstreckten sich die Fragen weit über die Flüsse in Bayern hinaus. Im Juniorwettbewerb spielte es jedoch eine große Rolle sich im eigenen Bundesland gut auszukennen. Neben der größten Stadt wurden auch der höchste Berg, der längste Fluss und der größte See abgefragt. Erworbenes Grundwissen und die Definitionen von Fachbegriffen aus dem Bereich Erdkunde halfen unseren Schülerinnen auf der Punktejagd. Immer wieder eine Herausforderung bildet die Stumme Karte von Deutschland, in die vorgegebene topographische Sachverhalte einzutragen waren. Bei der Auswertung des gesamten Wettbewerbs stellte sich heraus, dass sich durch zu flüchtiges Lesen der Fragen Fehler einschlichen und so mancher Punkt verloren ging. 
 
Dennoch zeigten auch in diesem Schuljahr viele Mädchen Interesse am Fach und waren gespannt auf ihre Klassensiegerin. Im Juniorwettbewerb der Klassen 5/6 gewannen drei Schülerinnen mit Punktegleichstand. (19 von 20 möglichen Punkten)
 
5 a: Maria Dilling (17 P.)
5 b: Johanna Geiger (19 P.)
6 a: Paula Krapf (19 P.)
6 b: Lenia Happel (19 P.)
Sieger in der Klassenstufe 7-9 wurden:
7 a: Alina Lorey
7 b: Lea von Fritschen
8 a: Christine Karl
8 b: Lara Böhnlein
9 a: Rosa Krieger
9 b: Annika Zink
 
Aus den Klassensiegern 7 - 9 wurde mit einem eigenen Fragebogen die Schulsiegerin ermittelt. Mit deutlichem Punktevorsprung setzte sich in diesem Schuljahr Christine Karl aus der Klasse 8 a durch. Alle Siegerinnen erhielten eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis. 
 
Text: Frau Uschi Gremler
Foto: Frau Kerstin Petz
 


Zurück