Sitemap & Kontakt

News

Zurück

Exkursion der 9a/b, 10a/b/c


08.05.2018

Exkursion der 9a/b, 10a/b/c
zum ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg


Am Mittwoch, den 03.05.2018, besuchten die 9. und 10. Klassen im Rahmen des Geschichtsunterrichtes zusammen mit den Lehrkräften Frau Christine Leibold, Frau Kerstin Page, Herrn René Richter und Frau Ingrid von Wietersheim das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg.
Nachdem die Nationalsozialisten Nürnberg 1933 zur „Stadt der Reichsparteitage“ bestimmt hatten, fanden hier bis 1938 alljährlich Reichsparteitage der NSDAP statt. Während des Reichsparteitags 1935 wurden an diesem Ort die „Nürnberger Gesetze“ von den NS-Machthabern verkündet, welche einen entscheidenden Schritt auf dem Weg der Verfolgung der Juden darstellten und mit dem Holocaust endeten.
Heute zeugen noch gigantische Baureste vom Größenwahn des nationalsozialistischen Regimes. Bei der eineinhalbstündigen Geländebegehung wurde die nicht vollendete Kongresshalle, die sogenannte Große Straße, welche auf die Kaiserburg ausgerichtet ist und somit eine historische Verbindung zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation herstellt, sowie die Zeppelinwiese erkundet. All diese Orte wurden für kolossale Massenveranstaltungen zur Inszenierung der „Volksgemeinschaft“ genutzt.
Während der Begehung gingen die Rundgangsleiter immer wieder auf die nicht einfach zu beantwortende Frage nach dem „Warum?“ ein und zeigten Ursachen, Zusammenhänge und Folgen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft auf.

Text: Frau Kerstin Page
Foto: Frau Christine Leibold



 



Zurück