Sitemap & Kontakt

Zurück


13.04.2015

A nice week in England!
27 Bilder in der Galerie "Englandfahrt 2015" vorhanden.

Zusammen mit der Ludwig-Derleth-Realschule Gerolzhofen fuhren wir, 26 Mädchen aus den 9. Klassen, nach England um unsere Sprachkenntnisse zu verbessern und das Land etwas kennen zu lernen.
 
Am Ostersonntag, den 5. April ging es los. Nachts kamen wir dann in der Küstenstadt Broadstairs - ziemlich müde von der Reise - an. Gewohnt haben wir in Gastfamilien.  
 
Ein paar Informationen zu Broadstairs: Es ist eine Kleinstadt in der Grafschaft Kent im Südosten Englands. In der Stadt hat Charles Dickens, ein häufiger Gast, den Roman David Copperfield geschrieben. Dickens verbrachte seine ausgedehnten Sommerferien im Bleak House (ursprünglicher Name: Fort House), das unmittelbar an der Steilküste liegt.
 
Unsere Woche war gefüllt mit Programm. Wir hatten Englischunterricht, machten Ausflüge nach London und Canterbury. Auch in unserer Freizeit unternahmen wir sehr viel: Disco, Karaoke, Barn Dance, Bowling und Kino. Bei unseren Aktivitäten begleiteten uns neben den deutschen Lehrern Anette Zinkl, Guido Plener und Oliver Gräb immer auch Guides von der Kent School of English. 
 
Die bestens organisierte Woche machte uns allen riesen Spaß. (An dieser Stelle ein herzliches Danke an Herrn Guido Plener!) Der Aufenthalt bei den Gasteltern war für viele ein wunderschönes Erlebnis. Traurig verabschiedeten wir uns am Samstag, 11. April um 08:00 Uhr. 
 
Frau Anette Zinkl stellte uns bei der Heimfahrt ein paar Fragen. Hier unsere Antworten:
  1. Auf die Frage, wie der Unterricht gewesen sei und ob man viel gelernt habe, meinten manche sie hätten nicht viel Neues gelernt. Andere sagten, dass sie ihr Vokabular erweitert hätten und dass sie beim lockeren Unterricht der Guides viel Spaß hatten. Sie trauen sich jetzt viel eher, Englisch zu sprechen. Manche dachten schon „auf Englisch“! :)
  2. Was hat dir besonders gut in England gefallen? Auf diese Frage war die Antwort klar: Der Besuch in London und Canterbury und die Abendaktivitäten, vor allem der Barn Dance. 
  3. Was könnte man verbessern? Da war die Antwort auch klar, denn mit dem Bus in Broadstairs gab es Probleme. „Da muss sich die KSE etwas einfallen lassen“, meinten viele.
  4. Welche Tipps habt ihr für die, die nächstes Jahr vielleicht mitfahren? Antwort: Nicht vergessen:  Schreibzeug für den Unterricht, viel Geld zum Shoppen, für die lange Busfahrt etwas für die Unterhaltung wie Spiele (sonst wird es langweilig), Steckdosenadapter, viel Essen für die Fahrt :) usw. 
    - Pünktlich sein!
Besonders freuten wir uns auch über das Zertifikat von der „Kent School of English“, das die Teilnahme am Englischunterricht bestätigt. 
 
Text: alle teilnehmenden Schülerinnen und Anette Zinkl
Fotos: Annika Moller
 
 
 


Zurück