Sitemap & Kontakt

Zurück

Ein Basketball für die 6 B


23.06.2015

Ein Basketball für die 6 B
 
„Emily Butcher aus unserer Klasse hat einen Vater, der aus Kentucky (USA) kommt und der kam vor kurzem in unsere Schule und besuchte uns. Er erzählte uns von seiner Heimat und wir erfuhren, was in Amerika ganz anders ist als hier in Deutschland.“ (Helen) „Dazu brachte er viele Fotos mit, damit wir uns alles auch gut vorstellen konnten.“ (Emily H.)
 
Und das haben wir zum Beispiel erfahren:
 
  • dass das Gras in Kentucky blau schimmert. Das entsteht, wenn Tau darauf liegt und dabei  Wind weht. Daher hat der Staat seinen Namen: „Bluegrass State“ (Konstanze)
  • dass das Lied „Happy birthday“ dort gedichtet wurde. (Antonia)
  • dass die Grundstücke auf dem Land und auch die Supermärkte riesig sind im Vergleich zu hier. Das bedeutet, dass man die Regalenden nicht sehen kann und oft sehr weit fahren muss, um einkaufen zu gehen oder auch um ein Krankenhaus zu erreichen und nicht jeder es sich überhaupt leisten kann, zu einem Arzt zu gehen, da manche Leute gar keine Krankenversicherung haben.“ (Lea B.)
  • dass es in den Wäldern dort Bären und Schlangen gibt und man von ihnen getötet wird, wenn man nicht aufpasst. Deshalb sollte man nie ohne Messer oder Gewehr wandern gehen. Auch nicht, weil es da freilaufende Schildkröten gibt, die einem die Hand abbeißen können.“ (Amelie)
  • dass es dort ganz andere Gesetze gibt als bei uns und man in manchen Staaten z. B. jemanden einfach erschießen darf, wenn er unerlaubt das Grundstück von einem betritt oder sich schon Kinder echte Waffen im Supermarkt kaufen können. (Carina)
  • dass viele Amerikaner übergewichtig sind, weil sie oft „Fastfood“ essen, die Portionen und der Zuckerverbrauch riesig sind.“ (Anika)
 
Nicht unkritisch zeigte sich die Klasse gegenüber diesen Informationen. So meinte z. B. Konstanze: „Ich finde die Selbstjustiz und den lockeren Umgang mit Gewehren unverantwortlich.“ So gingen die zwei Unterrichtsstunden viel zu schnell vorbei.
 
„Am Ende schenkte uns Eddie einen Basketball, auf dem jede von uns unterschrieb und mit dem wir jetzt in der Pause auf dem Sportplatz in die Körbe zielen können.“ (Helen)
 
 
Text: Schülerinnen der Klasse 6 B und Frau Kerstin Hertle
Foto: Antonia Bachmann, 6 B


Zurück