Sitemap & Kontakt

Zurück

9 c - Projekt Indien


06.02.2011

„Indien“, der südostasiatische Subkontinent, aus unterschiedlichen Perspektiven bot für die Neuntklässler der Mädchen-Realschule St. Maria in Volkach das geeignete Thema für ihre jüngste Präsentation. Kreative Ideen, vor allem aber Recherchen und selbständiges Erarbeiten waren hierzu angesagt. 

Denn die Thematik verlangte neben der Information auch eine frische, lebendige Darstellung vor dem Publikum. Am Ende gab es großes Lob von Schulleiterin Schwester Inge Höning, die die Demonstration ihrer Schützlinge aufmerksam verfolgte und deren Einsatz entsprechend würdigte. „Es hat den Mädchen viel abverlangt - und das alles neben dem normalen Unterricht“, berichtet sie über den vierwöchigen Kraftakt, der Eltern, Lehrern und Schulkameradinnen ausführlich präsentiert wurde.

Das Gemeinschaftsprojekt „Indien“, aus unterschiedlichen Perspektiven, war für die Neuntklässler ein Pflichtprogramm, das jedes Jahr vom Bayerischen Kultusministerium gefordert wird. Im Mittelpunkt des fächerübergreifenden Projekts stand der kleine Tata Nano, das billigste Auto der Welt, das in Indien hergestellt wird und nun auf dem Schulhof ausgiebig bestaunt wurde. Natürlich hatten die Sprecher der 9c für den kleinen „Smart“ auch ausführliche Erklärungen und Infos parat, die sogar die anwesenden Eltern staunen ließen. Ins Detail gingen die Schülerinnen anhand einer Power-Point-Präsentation mit ansprechenden Bildern und weiteren Erläuterungen.

Zu den Themenbereichen der Präsentation gehörten unter anderem auch Bollywood (indischer Film), die indische Landeskunde sowie Slums und Religionen. Besonders intensiv hatten sich die Mädchen mit einer indischen Hochzeit befasst, mit Brautmode, Mitgift und vielem mehr - ein Thema, das gerade für  15- und 16-Jährige reizvoll war. 

Dazu hatten sie die beiden Dillinger Franziskanerinnen aus Indien (z.Z. in Kleinostheim) befragt, die an einem Tag zu Gast im Kloster waren. Eingebunden in Information und Präsentation waren die Fächer Englisch, Religionslehre, Erdkunde und Informationstechnologie. Zu den Lehrkräften gehörten Birgit Engel, Petra Manno, Anette Zinkl und Ingrid von Wietersheim.

Da staunt der Laie. Die Neuntklässlerinnen der Mädchen-Realschule St. Maria in Volkach erläuterten detailliert das Innenleben des kleinen, dreitürigen Tata Nano mit 33 PS für nur 1700 Euro. (Zeitungsbericht)

Foto Renate Reichl


Tata Nano, Herr Benthaus von der Firma "greenrent" 
(Er war einen ganzen Tag für unsere Schülerinnen da, erzählte von Indien 
und vor allem vom Unternehmen, stellte den Schülerinnen auch das Auto zur Verfügung)
 und Schülerinnen und Lehrerinnen der 9 c
 

Im Klassenzimmer: Indische Schwestern und Schülerinnen der 9 c 



Zurück